Better World November 2021

About

Worum geht's?

Alle Veränderungen beginnen bei uns selbst – so auch die Verhaltensänderungen, die für ein nachhaltiges Leben und Handeln notwendig sind.

Im Rahmen unserer Initiative möchten wir euch dazu einladen, gemeinsam herauszufinden, wie wir unsere Denkweise, unser Mindset, für nachhaltiges Handeln entwickeln und stärken können.

Dazu haben wir uns etwas ganz Besonderes ausgedacht:

Wir präsentieren euch die 12 Sustainability Mindset Principles aus dem gleichnamigen Buch von Isabel Rimanoczy jeweils mit einem eigens dafür gefertigten Kunstwerk und machen aus unserem Programm somit eine Kunstaktion für Kopf und Seele.

Über ein Jahr werden wir jeden Monat eine neue kunstvolle Perspektive eröffnen, die uns dazu befähigen soll, unser Mindset weiterzuentwickeln. Jeden Monat diskutieren wir im Rahmen von Vorträgen, Panels und Workshops und entwickeln gemeinsam innovative Ansätze und Lösungen, um unser Mindset zu stärken und daraus Taten folgen zu lassen.

Die monatlich neu geschaffenen Kunstwerke leuchten uns dabei den Weg.

Wer steckt dahinter?

Die Initiative geht aus vom IDEENWALD-Ökosystem an der Technischen Universität Kaiserslautern und wird tatkräftig unterstützt von der Hochschulgruppe FUTURE Nachhaltigkeit, dem Lehrstuhl Sustainability Management, CampusKultur und dem AStA dert TU Kaiserslautern.

Alle Partner*innen bieten im Rahmen der 12 Prinzipien verschiedene Formate an, die von allen Interessierten bundesweit kostenfrei genutzt werden können.

Die Künstlerin

Mein Name ist Susanna Hamm, auch Susi genannt.

Ich studiere an der TUK BWL im 2. Fachsemester und war schon immer ein großer Fan von Kunst und dem Denkprozess dahinter. Hieraus lässt sich auch meine Inspiration für fast alle meine Bilder ableiten, das Denken und kritische Hinterfragen.

Wenn du dich fragst “Was zum Teufel meint sie mit diesem Bild und was ist der Zusammenhang”, habe ich mein Ziel erreicht.

Aktueller Fokus:

Sowohl-als-auch-Denken

Dieses Prinzip lädt uns dazu ein, die Entweder-Oder-Logik bewusst wahrzunehmen und ihre Folgen und Auswirkungen zu erkennen. Der Mensch wird aufgefordert, die Folgen und Auswirkungen seines Handelns zu verstehen und über seine eigene Sowohl-als-auch-Logik nachzudenken.

Was bedeutet das nun?

Wir tendieren häufig dazu, unsere Entscheidungen im Rahmen eines „Entweder – Oder“ zu treffen, es gibt also nur ein Richtig oder Falsch, ein Ja oder ein Nein, eine 0 oder eine 1. In aktuellster Form finden wir die Entweder-Oder-Logik bei der Entscheidung „Entweder Klimaschutz oder Wohlstand“ wieder, eine Entscheidung mit weitreichenden Konsequenzen, egal, welche Wahl getroffen wird.

An diesem Beispiel wird sehr deutlich, dass die Entweder-Oder-Logik der Sowohl-als-auch-Logik weichen muss, um der Komplexität unserer Zeit gerecht zu werden. Es kann nicht einfach zwischen richtig und falsch entschieden werden, sondern es müssen alle Komponenten, alle Variablen und Alternativen respektiert und eingerechnet werden, um Kompromisse und Mittelwege zu finden.

Im Monat Januar möchten wir dazu animieren, die Konsequenzen der Entweder-Oder-Logik bewusst wahrzunehmen und es zur Gewohnheit zu machen, Lösungswege unter Einbeziehung alle Möglichkeiten zu schaffen.

Worte der Künstlerin

Der Fokus dieses Bildes liegt auf der Entscheidung zwischen „Gut“ und „Böse“ und hinterfragt, ob man sich auf eine Seite festlegt oder beide Seiten in sich trägt. Entweder man fokussiert sich im Leben nur darauf, das Gute oder Schlechte zu machen oder man einigt sich darauf, eine Mischung aus beidem zu werden.

Genau dies soll die Frau in der Mitte darstellen. Ihre rechte Körperhälfte ist die eines Engels und die linke die eines Teufel, das Gleichgewicht bleibt aber trotzdem bestehen, symbolisiert durch die Waage.

Der Kreis ist ein weiteres Symbol für das Gleichgewicht, welches dadurch erschaffen wird, dass man sich für eine Lebensweise entscheidet, welche alle Möglichkeiten verbindet und ein großes Ganzes schafft.

SMAP_November

Aktuelle und anstehende Veranstaltungen

Hier informieren wir euch über alle anstehenden Veranstaltungen der SMAP-Partner*innen, in denen ihr euch Impulse zum Prinzip des Monats holen könnt. Außerdem findet ihr Termine für Workshops und Diskussionen. Klickt einfach auf das Event.

Die weiteren Prinzipien

Gefördert durch...